Tanzplattform-Blog
Insights, Perspektiven,
Aktionen & Impulse

Tanz. Wissen. Schafft.

Schafft Tanz Wissen? Bloggerin Julia Bieber hat sich mit der Tanzwissenschaftlerin und Jurorin der aktuellen Tanzplattform Leonie Otto über das Verhältnis von Tanz und Wissenschaft unterhalten. Auf dem Campus der Universität Frankfurt diskutierten sie unter anderem, ob und wie choreographische Arbeiten eine andere Form des Denkens ermöglichen.

Vier Fragen an...

Bei der Tanzplattform 2018 zeigen die unterschiedlichsten Künstler*innen ihre Arbeiten. Wir haben ihnen vier Fragen gestellt, um sie ein bisschen näher kennen zu lernen und zu erfahren, was sie mit dem Thema Tanz verbinden.

Eine audiovisuelle Reihe hinter die Kulissen der Tanzplattform 2018

Wie macht man eigentlich ein Festival? Wie genau wird die Tanzplattform 2018 gestaltet? Die TPF-Bloggerinnen Julia Bieber und Yana Lebedeva sind mit Kamera und Aufnahmegerät losgezogen und haben sich mit den KollegenInnen aus Produktionsleitung, Marketing, Technik und Rahmenprogramm vor dem Beginn der Tanzplattform getroffen, um hinter die Kulissen so eines großen Festivals zu schauen.

Räume sind Co-Autoren jeder Arbeit

Die Künstlerin und Regisseurin Claudia Bosse ist mit „the Last IDEAL PARADISE“ zur Tanzplattform 2018 eingeladen. Bloggerin Laura hat sich vorab mit ihr in Düsseldorf getroffen und über Räume, Arbeitsbedingungen und die Besonderheit des eingeladenen Werks gesprochen.

„MOMENTUM zu tanzen ist wie eine Droge“

Das Bonner Ensemble CocoonDance ist mit MOMENTUM zur Tanzplattform eingeladen. Bloggerin Patricia Knebel hat bei Proben zu einer MOMENTUM -Adaption zugeschaut und mit CocoonDance über Extremsituationen, Impulse und Zuschauer als Akteure gesprochen.

„Eigentlich sollte Rafaële Prima-Ballerina werden”

Die Choreografin Rafaële Giovanola und der Dramaturg Rainald Endraß haben im Jahr 2000 das Ensemble CocoonDance gegründet. Mit ihrem Stück „MOMENTUM“ wurden sie zur Tanzplattform 2018 eingeladen. Vor einer Probe von Momentum-xsamples, einer Adaption ihrer zur Tanzplattform eingeladenen Produktion, erzählten sie TPF-Bloggerin Patricia Knebel, wie ihr Leben auch hätte aussehen können, was CocoonDance zum Leben erweckt hat und warum sie Tanz mit bildender Kunst vergleichen. 

Ohne Ego tanzt sich’s leichter

Vormittags saß TPF-Autorin Laura Biewald noch mit ihrem Team zusammen, um über Themen und Beiträge für das Blog zur Tanzplattform zu sprechen. Am Nachmittag wechselte sie nicht nur Raum und Kontext, sondern sogar ihre Identität. Sie probierte das sogenannte PACT Paket und nahm teil am Performance-Workshop mit Anja Müller.

Nachdenken, bitte!

Zur Tanzplattform Deutschland 2018 in Essen sind 13 sehr unterschiedliche Arbeiten eingeladen. Unter ihnen sind auch Must-haves, vor allem aber wegweisende, moderne und teilweise künstlerisch-abstrakte Bewegungsbilder. Blog-Autorin Natalie Broschat hat sich die Auswahl genauer angeschaut.

Tanz muss nicht immer Bewegung sein

Xavier Le Roy ist erneut zur Tanzplattform eingeladen, diesmal mit seinem Stück „Temporary Title, 2015“. Vorab hat sich der Choreograph mit TPF-Bloggerin Laura Biewald auf dem PACT-Sofa getroffen. Im Video-Interview erzählt er, was ihn am menschlichen Körper fasziniert und warum sich sein Stück nicht einfach konsumieren lässt.